Unsere Reisen mit "Robil"
Unsere Reisen mit "Robil"

Einbau einer Hagelschutzmatte

Im August 2013 hat ein kräftiger Hagelschauer das gesamte Dach unseres Wohnmobils mit unzähligen "Einschlägen" übersät. Auch die Sat-Antenne wurde beschädigt, während die Dachluken und das Solarpaneel den Hagel unbeschadet überstanden. Der Schaden wurde von der Versicherung begutachtet und anschließend finanziell reguliert.

Bei der Suche nach Reparaturalternativen erhielten wir von der Firma Caravan Metropol GbR , wo wir schon den Feuchtigskeitsschaden im Heckbereich reparieren ließen, ein  Angebot, welches wir recht interessant fanden. Uns wurde vorgeschlagen, auf das beschädigte Dach das WARU MultiProtect Schutzdach aufzubringen. Der Vorschlag fand unsere Zustimmung und somit vereinbarten wir einen Termin zur Auftragsausführung.

Für die notwendigen Arbeiten wurden drei Tage eingeplant. Ich konnte dabei sein und mit manchen Handgriff sowie kleineren Arbeiten zum Gelingen beitragen. Die Zusammenarbeit mit dem Personal von Caravan Metropol funktionierte hervorragend.

 

Am ersten Tag wurden alle Dachluken, die Sat-Antenne und das Solarmodul abgebaut. Alte Kleber- und Dichtungsreste wurden entfernt, ebenso die Deckleisten am Anfang und Ende der Dachhaut. Anschließend wurde das Dach gründlichst gereinigt und das gesamte Wohnmobil mit einer Schutzfolie verhüllt, um eventuell abtropfenden Kleber oder sonstiges von der Womohaut fern zu halten.

 

Am zweiten Tag erfolgte das Verkleben der bereits zugeschnittene Hagelschutzmatte mittels eines Spezialklebers auf die gereinigte Dachhaut. Überstehende Ränder wurden mit einem Cuttermesser passend geschnitten. Anschließend ruhte das Dach bis zum nächsten Tag, damit der Kleber richtig abbinden konnte. Das Wohnmobil wurde auch wieder von seiner Schutzhülle befreit.

 

Am dritten Tag konnten alle abgebauten Teile wieder eingebaut werden. An den seitlichen Rändern des Daches wurde durch eine Versiegelung ein sauberer Übergang zur Hagelschutzmatte geschaffen. Alle verwendeten Dichtmaterialien stammen übrigens aus dem Bootsbau.

 

Noch etwas zum Preis: Die Hagelschutzmatte ist 2,5m breit und kostet ca. 69,- EUR/m². Der Kleber, in unserem Fall wurden ca. 13,5kg benötigt, kostet ca. 33,50 EUR/kg. Dazu kommen Lohnkosten und diverse Dinge wie Fugenmasse, Abklebefolie, Kreppband, Reiniger etc.

Das ist "Robil", unser kleines, aber feines Wohnmobil

Das ist mein Besucherzähler

seit dem 20.02.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright by Dieter Rose